Parken in Santa Cruz soll günstiger werden

Rathaus von Santa Cruz de Tenerife Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Rathaus von Santa Cruz de Tenerife Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Parkgebühren werden von der Gemeinde überprüft

Teneriffa – Die Gebühren der öffentlichen Parkplätze in der Innenstadt von Santa Cruz sind bekanntlich sehr hoch. Der Baustadtrat der Gemeinde Santa Cruz, Carlos Tarife (konservative PP), kündigte nun an, dass die Gemeinde zurzeit eine Überprüfung der Parkgebühren von sieben Anlagen durchführt. Gleichzeitig werden auch die existierenden Pachtverträge der Anlagen mit der Gemeinde überprüft.

Preise pro Stunde zwischen 20 und 83 Cent überteuert

Bisher wurden die Parkplätze an der Brücke Serrador, der in der Nähe des Fußballstadions und der an der Plaza Weyler, überprüft. Bei allen hat die Gemeinde überhöhte Preise festgestellt und beim Parkplatz bei der Plaza Weyler fiel sogar auf, dass noch 7.000 Euro Pachtgebühren offen sind. Die Gemeinde gibt den Parkplatzbetreibern eine Frist von einem Monat, um die Preise zu reduzieren. Der Parkplatz an der Brücke Serrador wurde aufgefordert die Gebühren von 1,96 Euro/Stunde auf 1,18 Euro/ Stunde zu senken. Das Parkhaus in der Nähe des Fußballstadions soll die Gebühren von 1,40 Euro/ Stunde auf 1,20 Euro/ Stunde reduzieren. Bei der Plaza Weyler soll der Preis pro Stunde von 2,33 Euro auf 1,50 Euro gesenkt werden, und die Betreiber sollen die offenen Pachtgebühren schnellstens begleichen.

Die Betreiber der Parkhäuser argumentieren, dass sie sich mehrere Male schriftlich an die Gemeinde gewandt hätten, um sie über die Erhöhung der Parkplatzgebühren zu informieren. Da sie keine negative Antwort erhalten haben, setzten sie das Einverständnis der Gemeinde voraus. Im Fall des Parkplatzes an der Plaza Weyler, haben sich die Parkgebühren seit 1993 von 0,72 Euro/Stunde auf 2,33 Euro/Stunde erhöht. Der Baustadtrat wies darauf hin, dass eine Preiserhöhung bei den Parkgebühren jederzeit möglich sei. Die Erhöhung muss jedoch immer von der Gemeinde ausdrücklich genehmigt werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.