Plötzlich versagten die Bremsen


Der den Hang hinabrasende Citroën Berlingo erfasste fünf Menschen. Erst eine Hausmauer beendete die Horrorfahrt. Foto: NOTICIA

Deutsche Urlauber verloren in La Orotava die Kontrolle über ihren Wagen,  der den Hang hinabschoss und fünf Landsleute erfasste

Teneriffa – Am Nachmittag des 18. März kam es in der historischen Altstadt von La Orotava zu einem schweren Unfall, in den gleich sieben deutsche Urlauber verwickelt waren.

Zwei deutsche Touristen fuhren auf der Straße Doctor Domingo González García, als die Bremsen ihres Citroën Berlingo versagten. Ohne Kontrolle rollte das Fahrzeug die steile Straße San Francisco hinunter. Das Auto passierte die Casa de los Balcones, als gerade eine 80 Mann starke Gruppe deutscher Urlauber nach einer Führung das historische Gebäude verließ. Fünf Touristen wurden von dem Fahrzeug erfasst. Der Berlingo schoss weiter unkontrolliert den Hang hinab, nahm mehrere schwere Blumenkästen mit und wurde erst durch die Hausmauer der historischen Casa de los Brier gestoppt.

Einer der vom Auto erfassten Urlauber wurde mit schweren Verletzungen in das Universitätskrankenhaus gebracht. Die anderen vier Deutschen, die zum Zeitpunkt des Unglücks gerade die Casa de los Balcones verließen, wurden nur leicht verletzt, während die Fahrzeuginsassen mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.