Timanfaya auf dem Mars

Mars-Rover Perseverance bei der Landung auf dem Mars Foto: NASAMars-Rover Perseverance bei der Landung auf dem Mars Foto: NASA

Mars-Rover Perseverance bei der Landung auf dem Mars Foto: NASA

Die NASA benennt Parzellen des Landungsgebiets Jezero nach irdischen Naturparks

Lanzarote/Mars – Am 18. Februar 2021 ist der Mars-Rover Perseverance der NASA im Jezero-Krater auf dem Roten Planeten gelandet. Die Landung erfolgte in einem Planquadrat von 1,2 mal 1,2 Kilometern, den die Wissenschaftsgemeinschaft – wegen seiner „großen Ähnlichkeit“ mit der Beschaffenheit dieses Areals der Marsoberfläche – nach dem lanzaroter Nationalpark Timanfaya benannt hat.
Wegen seiner geologischen Ähnlichkeit wurde der Nationalpark Timanfaya auf Lanzarote in den vergangenen Jahren wiederholt für das Training von Astronauten genutzt, die sich dort auf zukünftige Mond- und Marsmissionen vorbereiten.
Der hochentwickelte Roboter Perseverance soll 687 Tage lang auf dem Mars nach möglichen Überresten früherer Bewohnbarkeit und Beweisen für ausgestorbenes oder noch existentes mikrobisches Leben suchen. Vom marsianischen Timanfaya aus wird Perseverance Richtung Norden fahren, um in einem Bereich, der früher einmal das Ufer eines riesigen Sees gewesen sein könnte, Boden- und Gesteinsproben zu sammeln.
Die Cabildopräsidentin Lanzarotes, María Dolores Corujo, erklärte dazu: „Die Landung von Perseverance in einem Gebiet, das auf einen Namen getauft wurde, der so eng mit unserer Insel verbunden ist, muss ein Grund zu großem Stolz sein.” Dies sei eine „unübertreffliche Gelegenheit, die Insel in der ganzen Welt bekannt zu machen, denn während der kommenden Monate werden wir die Namen Lanzarote und Timanfaya in Wissenschaftsforen und internationalen Nachrichten hören. Es wird zweifelsohne wie eine Werbekampagne von globalem Ausmaß wirken.“

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.