Besucherzentrum doch nicht fristgerecht fertig

Die Nachricht, dass sich die Eröffnung des Besucherzentrums des Botanischen Gartens von Puerto de la Cruz weiter verzögert, ist keine Überraschung. Erstaunlich wäre vielmehr die Meldung, dass das Bauwerk endlich fertiggestellt und der neue Bereich der Anlage damit geöffnet werden könnte.

Unerwarteter Tod von Bürgermeister Marcos Brito erschüttert Puerto

Am 16. Oktober erschütterte der Tod von Bürgermeister Marcos Brito Puerto de la Cruz. Die Nachricht vom unerwarteten Tod des Stadtvaters verbreitete sich wie ein Lauffeuer und löste Bestürzung in der Bevölkerung aus. Auch wenn der Bürgermeister nicht mehr der Jüngste war, hatte er doch noch einen fitten Eindruck gemacht und sein Büro am Tag davor in augenscheinlich bestem Gesundheitszustand verlassen.

Neuer PGO für El Puertito

Die Stadtverwaltung von Adeje ändert zurzeit den Raumordnungsplan (PGO), um Investitionen von 180 Millionen Euro über die nächsten fünf Jahre in die touristische Entwicklung des kleinen Küstenortes El Puertito zu ermöglichen.

Kanarische Bodega kaufte Wein aus La Mancha an

Unter den Winzern Teneriffas hat der Zukauf von 111.000 Litern Wein aus La Mancha auf dem spanischen Festland für Empörung gesorgt. Im Zentrum dieses zweifelhaften Vorgangs steht das Unternehmen Bodegas Insulares de Tenerife S.A. mit Niederlassungen in Tacoronte, Icod de los Vinos und Guía de Isora, dessen Hauptaktionär die Inselregierung ist.

PP verliert die Unterstützung ihrer Wählerschaft

Die Unterstützung, welche die Partido Popular von ihrer Wählerschaft erwarten kann, ist nach der jüngsten Umfrage, die Metroscopia im Auftrag der Zeitung „El País“ durchgeführt hat, im freien Fall. Die Situation der Regierungspartei ist so schwierig, weil Desinteresse und Unbehagen sich in weiten Kreisen der Stammwählerschaft breitgemacht haben. Und das in einem Moment, in dem es die politischen Gegenspieler geschafft haben, die Bürger zu mobilisieren.

Das Museum auf der Straße

Wer hätte gedacht, dass die Wandlung von der langweiligen Fassade zum überdimensionalen Kunstwerk so einfach und gleichzeitig wirkungsvoll sein kann. Im Rahmen der
Aktion Puerto Street Art sind von international anerkannten Street Art-Künstlern seit Mai dieses Jahres 13 Hauswände in der Altstadt von Puerto de la Cruz zu Kunstwerken geworden.