Dienstbarkeiten (servidumbres) im spanischen Grundbuch

Die Lektüre eines spanischen Grundbuchauszugs ist leider eine Sache für Spezialisten. Eigentlich schade, denn nach den gesetzlichen Grundbuchprinzipien soll das Grundbuch doch eigentlich „öffentlichen Glauben“ verkörpern, und es entspräche doch einer gewissen Logik, wenn ein öffentliches Register wie das Grundbuch, auch von genau dieser Öffentlichkeit verstanden werden könnte. Dies ist aber leider in keiner Weise der Fall.

SEAT erhält den Deutsch-Spanischen Wirtschaftspreis 2014 der AHK Spanien für seine duale Berufsausbildung

Die spanische Staatssekretärin für Arbeit, Engracia Hidalgo, überreichte den Preis auf der Galaveranstaltung in Madrid an Josef Schelchshorn, Vizepräsident Human Resources von SEAT. Den zweiten Platz belegte Siemens mit seinen Projekten im Bereich Corporate Social Responsibility, Innovation und duale Berufsausbildung. Das Unternehmen Pierburg wurde für seine Innovationsstärke und Anpassungsfähigkeit mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Aufgeschobene Mehrwertsteuerzahlung erwies sich als Flop

Es handelte sich um eine der häufigsten Forderungen der Unternehmerschaft, welche die Partido Popular 2011 in ihr Wahlprogramm aufnahm und als einen der Kernpunkte verkaufte – die Möglichkeit für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Selbstständige, die Mehrwertsteuer IVA nicht mehr bei Rechnungsstellung sondern erst nach der tatsächlichen Einnahme abführen zu müssen.

Ryanair wird vornehm

Die Fluggesellschaft mit den günstigsten Tarifen und dem größten Passagieraufkommen in Europa setzt ihre Strategie, den Passagieren einen besseren Service und freundlichere Behandlung zukommen zu lassen, die Firmenchef Michael O’Leary zum Jahresbeginn angekündigt hatte, weiter fort.

Bande aufgeflogen

Anfang August ist eine Bande aufgeflogen, die Versicherungsbetrug mit getürkten Autounfällen in großem Stil betrieben hat. Insgesamt 61 Personen wurden in Murcia festgenommen. Ihnen wird Urkundenfälschung und Versicherungsbetrug vorgeworfen.

Promis gegen Stierhatz

Die Fiesta „Toro de la Vega“ ist ein Stierkampfspektakel, welches seit dem Mittelalter alljährlich im 9.000 Einwohner zählenden Ort Tordesillas bei Valladolid veranstaltet wird. Seit Jahren setzt sich die Tierschutzpartei PACMA nachdrücklich dafür ein, die Stierhatz zu Pferde verbieten zu lassen, und wird dabei auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Prominenten unterstützt.

Top-Themen der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 3. September 2014

Das Wochenblatt informiert seit über 30 Jahren regelmäßig alle deutschsprachigen Residenten und Urlauber auf den Kanaren über das aktuelle Inselgeschehen und die Ereignisse auf dem spanischen Festland. Das Wochenblatt wird 14-täglich an 550 Verkaufsstellen (Flughäfen, Kioske, Einkaufszentren, Hotels etc.) auf allen sieben Inseln des Archipels vertrieben und an zahlreiche Abonnenten in Spanien und dem Ausland versandt.